Vermittlungshilfe



Besonderheit: rechtes Vorderbein amputiert.
Flotter auf drei Beinen unterwegs zu sein als Linne geht nicht! Linne ist eine lebensfreudige, agile Hündin, die offen auf alle Menschen zugeht und direkt Kontakt sucht und auch mal Küsse verteilt. Sehr gerne zeigt sie ihr Bäuchlein als Einladung zum Kraulen.
Mit ihrem Einzug in der Pflegefamilie begann eine echte Glückssträhne für Linne. Zuerst bekam sie von Freunden einen Hundewagen geschenkt, damit ihre Menschen mit ihr auch längere Strecken zurücklegen können. Darin lässt sie sich gerne chauffieren. Dann bekam sie das Angebot, von einer Hundephysiotherapeutin ehrenamtlich regelmäßig behandelt zu werden. Wie die Therapeutin festgestellt hat, werden ihre kräftigen Beine und ihre besonders große Vorderpfote Linne von Vorteil sein, mit ihrem Handicap unbeschwert zu leben. Dafür muss sie in einem Haushalt ohne Treppen wohnen und sollte weiter Physiotherapie machen und am besten schwimmen gehen können.
Das Nonplusultra ist eine High-Tech-Prothese einschließlich Orthese für das linke Bein, die Linne von einer großzügigen Spenderin geschenkt bekommen hat. Die Eingewöhnung daran läuft großartig, und Linne kann damit bereits kleine Spaziergänge machen. Mit entsprechendem Training können die Spaziergänge mit Pausen auf ca. 1,5 Stunden ausgedehnt werden.
Zu ihrer Beschäftigung darf Linne Mantrailing machen. Das macht ihr so viel Spaß, dass sie kaum zu bremsen ist, auch ohne Prothese. Zu Hause kann sich Linne mit verschiedenen Schnüffelspielzeugen vergnügen, die sie ebenfalls geschenkt bekommen hat.
Im Rudel mit den drei Hunden in der Pflegefamilie (sowohl Hund als auch Hündinnen) zeigt Linne echte Alphatier-Qualitäten. Da sind die Menschen gefragt, klare Strukturen für alle vorzugeben. So klappt das Zusammenleben im Haus gut. Im Garten wird dann ausgelassen getobt.
Linne ist selbstbewusst genug, um als Einzelamazone zu leben. An das Alleinsein sollte sie nach und nach eingewöhnt werden. Autofahren findet Linne klasse. Sie springt mit elegantem Schwung hinein, sobald die Tür offen ist. Beim Aussteigen muss ihr natürlich geholfen werden. Stubenrein ist Linne von Anfang an. Katzen sollten besser nicht im Haushalt leben, da Linne einen gewissen Jagdtrieb zeigt.
Linne ist einfach eine großartige Hündin, die die Herzen erobert. Mitleid ist bei ihr nicht gefragt und sollte kein Motiv für die Adoption sein. Wer bereit ist, sich auf ihre besonderen Anforderungen einzustellen, wird mit einer Riesenportion Hundeliebe belohnt.
Kontakt:
Mirjam Jacob
Tel: 015774651144
Mail: mirjacob@gmx.de